Unternehmenshistorie

Unternehmenshistorie Porsche Zentrum Siegen

Bereits in den frühen 50er Jahren wurden die Porsche Neufahrzeuge ins Siegerland und Umgebung vermittelt. Damit gehörte die Stadt Siegen zu einem der ersten Porsche Vertriebsstandorte in Deutschland.

1963–1967 vertrat der damalige VW-Audi Markenkollege, die Fa. W. Schneider, Weidenau, die Marke Porsche in der Region.

1970 erhielt die Knebel Gruppe den Status als Porsche Vertragswerkstatt.

1974 folgten aufgrund des persönlichen Engagements von Manfred Knebel und dank erfolgreicher Verkaufszahlen ein Händler- und zwei Jahre später ein Direkthändlervertrag für die Marke Porsche.

Ende der 70er Jahre wurden jährlich über 130 Neufahrzeuge verkauft.

Mitte der 80er Jahre Gründung der „Knebel Motorsport“ Gesellschaft als erste Adresse in der Region für Reparatur- und Tuningarbeiten an Old- und Youngtimern, vor allem auch am legendären 356.

1996 Verlagerung des Verkaufs und Services in die Ziegelwerkstraße mit 380 qm Ausstellungsfläche.

2006 Entstehung des Porsche Zentrums in der Leimbachstraße durch CI-gerechten Umbau des ehemaligen Knebel Gebrauchtwagenbetriebs.

01.09.2010 Übernahme von Porsche Zentrum und Mitarbeiter durch die Automobilhandelsgruppe Ernst Piepenstock GmbH & Co. KG, Lüdenscheid.

September 2016 Umzug und Neueröffnung des Porsche Zentrum Siegen ins Industrie- und Gewerbegebiet „Marienhütte“.